Ich will nicht schön sein

Ich will nicht schön sein Sonnenuntergang Bild

Wenn ich so zurückdenke, an verflossene Liebhaber, Freundschaften und Bekanntschaften, dann gibt es genau eine Sache, die wohl alle über mich sagen werden: Ja, sie ist hübsch. Versteht mich nicht falsch, ich möchte nicht eingebildet wirken (denn glaubt mir, ich habe wirklich mehr als genug Selbstzweifel), aber dies ist einfach das Gefühl, das mir meine Umwelt vermittelt, wie sie mich wahrnimmt. 

Ich kann mich noch gut an Familienfeiern erinnern, an denen mir immer wieder gesagt wurde, wie schön ich doch sei und dass ich modeln sollte. Als junges Mädchen fand ich diese „Komplimente“ wirklich schmeichelhaft. Mit den Jahren wurden sie jedoch einfach nur noch nervig. Fiel den Menschen nichts anderes ein, als mir zu sagen, dass ich hübsch sei? War das alles, was sie über mich sagen konnten? Und vor allem, was antwortet man darauf? 

„Du siehst heute wieder so hübsch aus, Sarah!“.
„Dankeschön (breites lächeln)“.
Betretene Stille und das Gespräch ist beendet.

Was kann ich denn auch sonst sagen? Bzw. was möchte mein Gegenüber hören oder noch viel eher, was möchte er mir mit dieser Aussage mitteilen? Durch die ständige Konfrontation mit Komplimenten dieser Art, bin ich regelrecht abgestumpft. Ich denke mir nicht mehr „Oh Dankeschön“ und fühle mich in irgendeiner Art und Weise bestätigt, sondern ich frage mich, was möchte mir mein Gegenüber damit mitteilen? Was sagt das aus, dass mich jemand hübsch findet, was ändert das, was erhofft sich mein Gegenüber für eine Reaktion? Ganz ehrlich, ich weiß es bis heute nicht. Ich kann es von Kompliment zu Kompliment weniger verstehen, warum eine Aussage wie diese, als etwas positives gewertet wird. Ich kann schließlich nichts für meine Gene, ich habe dafür nichts geleistet, ich bin eben einfach so. Das ist als ob ich jemandem sage „Du hast blaue Augen“ und erwarte, dass sich jemand dafür bedankt. Eine Tatsache, die mein Gegenüber nun einmal nicht beeinflussen kann. Genauso geht es mir wenn ich höre, dass ich hübsch sei, es ist irgendwie nichts neues, es ist nichts, das ich ändern kann, es ist nichts, was ich mir erarbeitet habe… und nein, mit dieser Art von Kompliment kann ich nicht umgehen. In den meisten Fällen sage ich Danke, lächle etwas unbeholfen und weiß einfach nicht was ich weiter antworten soll. Oft schaue ich einfach zum Boden und hoffe, dass diese unangenehme Situation einfach nur bald vorbei ist, dass das Thema geändert wird und ich nicht weiter auf mein Äußeren reduziert werde. Denn genau das ist es, was mir immer und immer wieder widerfährt. Ich möchte wirklich nicht arrogant klingen, aber ich möchte nicht schön sein, ich möchte nicht, dass das erste was einer Person in den Kopf kommt, wenn sie an mich denkt, meine Optik ist.

Ich hatte Menschen in meinem Leben, die regelrecht mit meinem Aussehen prahlten. Sätze wie „Ich habe die schönste Freundin der Welt“, „Dein Ex war echt ein Idiot, wie konnte er eine so hübsche Frau einfach gehen lassen“, „Ich habe heute in der Schule/Uni/im Büro angegeben,wie hübsch du bist, es waren alle ganz schön neidisch“ und einige ähnliche Sätze waren um ehrlich zu sein eher die Norm. Selbst Personen die mich doch nun wirklich kennen sollten, reduzierten mich irgendwie auf mein Aussehen. Selbst Personen, die sogar sagten, dass sie mich kennenlernen wollten, wollten eigentlich nur meine Fassade bewundern. Wenn einem nach mehreren Stunden Konversation nur noch zu sagen bleibt, dass ich schön sei, dann hatte man sicher nicht die Absicht mich kennen zu lernen. 

Ich glaube wirklich nicht, dass das auch nur eine einzige Person jemals böse gemeint hat, wenn sie mir sagte, dass ich hübsch sei, doch das was bei mir ankam oder immer noch ankommt sind eigentlich nur Worte, die mich richtig verletzen. Teilweise treffen mich diese „Komplimente“ so heftig, dass ich abends weinend im Bett liege und mich frage, wieso denn niemand mal etwas anderes zu mir sagen kann, als dass irgendetwas an mir schön sei. Ich will nicht schön sein! Was soll das überhaupt heißen? Was bringt mir denn diese Schönheit? Denn bei einem bin ich mir ganz sicher, dass mein Charakter definitiv mehr zu bieten hat, als es meine Optik jemals könnte. 

Es gibt ein paar wenige Menschen in meinem Leben, die mir hin und wieder richtige Komplimente machen, Komplimente, mit denen ich etwas anfangen kann, die mich weiterbringen, die ich mir erarbeitet habe. Sätze wie „ich liebe es mit dir einfach nur Stundenlang zu reden“, „ich kenne keinen Menschen, der fleißiger ist, als du“, „deine Disziplin hätte ich auch gerne“ oder einfach nur „ich fühle mich wohl bei dir“. Das sind richtige Komplimente für mich, das sind Eigenschaften und Fähigkeiten, die ich beeinflussen kann, die ich mir angeeignet oder erarbeitet habe. Das sind Sätze, über die ich mich freue. Denn hier habe ich das Gefühl es geht um MICH. Jemanden mit dem man gerne redet, kann man nicht so einfach ersetzen, sondern man möchte eben genau mit dieser einen Person reden. Etwas schönes kann man ersetzen, durch etwas anderes schönes, etwas neueres, etwas das einen in diesem Moment eben einfach besser gefällt. Es ist ja nicht so, dass etwas über mein Aussehen nicht auch als ein echtes Kompliment bei mir ankommen kann. Ich liebe es zum Beispiel, wenn man mich beobachtet, einfach weil man nicht aufhören kann mich anzusehen, wenn man den Wunsch hat jeden Millimeter meines Körpers in seine Gedanken einzubrennen und für immer zu behalten. Ich fühle mich so geschmeichelt, wenn ich merke, wie sehr eine Person meine Optik liebt, aber nicht weil ich schön bin, sondern weil es die Verpackung zu etwas noch viel schönerem ist.

Ich möchte nicht ersetzbar sein, ich möchte, dass es um mich geht, dass man mich kennenlernen möchte, meine schönsten und schlimmsten Momente im Leben kennen möchte, meine besten und schlechtesten Seiten, meine lustigsten, emotionalsten, peinlichsten, glücklichsten und auch spannendsten Geschichten hören möchte, dass man sich die Mühe machen möchte mehr von mir zu erfahren. Dass man mehr als nur meine Fassade sieht und wenn ich schon ein wenig von meinem Inneren preisgebe, dass einem dann ein Kompliment einfällt und keine Floskel zu meiner Schönheit. Ich möchte Tiefe, ich möchte Echtheit, ich möchte, dass man sich etwas anstrengt, ich möchte einfach mal nicht enttäuscht werden. Denn wenn ich mal ehrlich bin, immer wenn ich jemanden in mein Inneres habe blicken lassen, wurde ich enttäuscht. Immer. Vielleicht weil erwartet wird, dass hinter einer schönen Fassase ein perfekter Charakter steckt. Hinter meiner steckt aber einer, der vielleicht sogar mehr Ecken und Kanten hat, als die meisten anderen.  


Und genau deshalb ist es auch okay wenn du mir sagst, dass ich schön bin, obwohl ich es nicht sein will. 

Ich will nicht schön sein Blogpost









4 Kommentare:

  1. Ganz schön narzisstisch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass du meinen Text nicht verstanden hast.

      Löschen
  2. Klar, niemand möchte auf sein Aussehen reduziert werden. Ich glaube aber auch nicht, dass das bei dir der Fall ist. :) Sicherlich hast du einige Menschen in deinen Leben, die deinen Charakter schätzen. Dass es dennoch andere gibt, denen du oberflächlich begegnest, ist meiner Meinung nach kein Grund zur Beschwerde. Sie sind ja nicht wichtig. Sie sind ja nicht alle. Vielleicht sind sie selber unsicher und wissen einfach nichts anderes zu sagen, wollen aber auch nicht deinen Charakter damit ignorieren.
    Einfach drüber stehen. Die wirklich wichtigen Menschen im Leben sehen mehr als das Äußere. Und alle anderen kann man auch getrost ignorieren. :)

    Liebe Grüße
    Sarah von DamnCharming

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Feedback :)
      Ich hatte tatsächlich das ein oder andere Gespräch zu diesem Thema, da kaum jemand einer Meinung mit mir war. Ich muss zugeben, ich habe einige "Fehler" in meinem Text entdeckt, bzw. denke mittlerweile selbst etwas anders darüber. Ich möchte den Beitrag dennoch nicht löschen oder ändern, aber vielleicht füge ich demnächst mal einen Nachtrag hinzu :)
      Finde es auf jeden Fall super, dass du mir deine Meinung dagelassen hast und mir einen weiteren Denkanstoß gegeben hast :*

      Löschen

 

Follow this Blog



Follow

Instagram Updates

About

About

Sarah Feldbusch, Bloggerin hinter mondodellamoda.de. Wohnhaft in der Nähe von Frankfurt/M. . Mondodellamoda ist ein persönlicher Mode und Lifestyle Blog seit 2008