Es dreht sich alles um die Vibes

outfit runde rayban wickelkleid newlook zara umhängetasche und home schuhe

Good Vibes, bad Vibes, no Vibes at all. 


Ein Wort, dass ich überall gehört und gelesen habe, aber mit dem ich konkret einfach nicht viel anfangen konnte. Klar eine positive oder negative Ausstrahlung bzw. Gedanken lenken einen, aber was zur Hölle wollten plötzlich alle mit ihren "good vibes only" Shirts oder dem Besingen dieser Vibes in jeglichen Songs? 
Erst in den letzten Monaten ist mir wirklich bewusst geworden, wie wichtig diese sind. Aus einem für mich schwammigen Begriff ist ein etwas klareres Bild entstanden. Dennoch kann man sie nicht wirklich beschreiben, da sie eher ein Gefühl sind, ähnlich wie bei der Liebe. Bei manchen Menschen spürt man sie, bei anderen sind sie negativ belastet und bei wiederum anderen fühlt man sie einfach gar nicht. 
Doch wieso sind für mich Vibes plötzlich so wichtig? 
Es kennt sicherlich jeder eine Person in seinem Umfeld, die sich ständig am beschweren ist, die immer einen Grund findet sich über etwas aufzuregen, die ihr Leben als eine Reihe von negativen Schicksalsschlägen sieht und naja - einfach negative Vibes versprüht. Ganz ehrlich - ich glaube ich war diese Person! Zumindest an manchen Tagen und auch nicht zu jedem, aber besonders bei den Menschen die mir nahe stehen, habe ich mich gerne ausgekotzt. Es war mir meistens nicht einmal bewusst, wie dieses Verhalten auf andere wirkt, ich dachte einfach, ich bin halt so. Aber wie das so ist mit den Angewohnheiten, man muss manchmal einen Spiegel vorgehalten bekommen, bis man sich über seine Wirkung bewusst wird. Bei mir war es so, dass mir direkt ins Gesicht gesagt wurde, dass ich so viel negatives versprühe und damit nur noch nerve... von einer der wichtigsten Personen in meinem Leben. Bam! Das hat gesessen. 
Nach Wochen des Zweifelns habe ich mich dann endlich aufgerafft und für mich den Entschluss gefasst: Ich will positive Vibes verströmen, ich will, dass Menschen gerne in meiner Gesellschaft sind, ich will über die schönen Dinge des Lebens reden und mich nicht auf die Rückschläge konzentrieren, ich will einfach mehr so sein, wie ich mich selbst sehe. Denn ich selbst habe mich vorher nie als negativen Menschen wahrgenommen, ich meine sogar zu behaupten für jeden ein Lächeln übrig gehabt zu haben. Okay, außer ich hatte einen wirklich miesen Tag ... Aber im Großen und Ganzen habe ich mich nie als eine Person mit bad Vibes wahrgenommen. 

Mein Entschluss stand also: sei so, wie du dich selbst siehst! Schön und gut, aber wie sollte ich das hinbekommen? Ich fing zunächst an, mir darüber bewusst zu werden, wann ich in meine alten Verhaltensmuster fiel und lenkte dann das Gespräch oder meine negativen Gedanken bewusst in eine positivere Richtung. Ich konzentrierte mich nicht mehr allzusehr auf die schlechten Dinge, sondern die Dinge, die mich glücklich machen, die mir Spaß machen und für die ich einfach glücklich bin. Ich fing an vieles nicht mehr so ernst zu nehmen, wie zum Beispiel wenn mir (mal wieder) etwas tollpatschiges passiert ist. Ich bin eben einfach der größte Tollpatsch, natürlich kann ich mich darüber aufregen wenn ich etwas kaputt mache, aber ich kann auch einfach drüber lachen und es mit einem "oh man, typisch Sarah!" abhaken. 
Ich versuche mein Leben von Tag zu Tag immer ein Stückchen positiver zu gestalten und möchte die Menschen um mich rum mit genau diesen positiven Vibes anstecken. Ich möchte mich nicht immer beschweren und ich möchte mich auch nicht mehr allzu ernst nehmen. Es macht einfach so viel mehr Spaß zu lachen und spontan zu sein, die Höhen des Lebens zu genießen, als ständig auf das negative fixiert zu sein. 

Eine Sache noch, die mir sehr dabei geholfen hat, mich noch viel viel besser zu fühlen, sowohl physisch als auch psychisch ist der Veganismus. Ich habe dieses Thema bis jetzt online noch nie angesprochen, weil ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die von Veganern genervt sind. In meinen Insta Stories oder auf Snapchat konntet ihr zwar immer öfter meine veganen Gerichte sehen, aber es ist eben nicht nur das was ich esse. Ich möchte mit euch darüber reden, weil es mittlerweile mein gesamten Leben beeinflusst und ich euch gerne an meinen Erfahrungen teilnehmen lassen möchte. Mein Blog ist mein Baby und wenn ich hier nicht ganz ich selbst sein darf, wo dann? In den nächsten Wochen wird es einen längeren Beitrag zu diesem Thema geben, in welchem ich meine ganz persönliche Geschichte erzählen möchte. Wenn ihr spezielle Fragen habt, dann stellt sie mir gerne und ich versuche sie in den Beitrag einfließen zu lassen. 

Und nicht vergessen: Good Vibes only ;) 

outfit schönste clutch der welt mit rüschen in pink und beere sommer look
Outfit Wickelkleid grau gold beere pink
outfit rüschen tasche von zara mit goldenen details in pink in brombeere

Shop The Look: 


Kleid - New Look
Tasche - Zara 
Schuhe - Zara Home 
Sonnenbrille - Ray-Ban



12 Kommentare:

  1. Zauberhafte Kombi, die außergewöhnliche Tasche zu dem chicen Kleid ist einfach perfekt!!! So schön siehst du aus!
    Liebst, Colli
    vom beautyblog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Hey liebe Sarah!

    Du siehst fantastisch aus und die Tasche ist ja mal megaaaa <3

    XXX,



    Wiebke von WIEBKEMBG



    Instagram||Facebook

    AntwortenLöschen
  3. So ein toller Text liebe Sarah <3 Ich glaube manchmal fallen einem die eigenen Verhaltensmuster wirklich nicht mehr auf und sie werden uns erst bewusst, wenn uns jemand darauf anspricht. Ich glaube auch, dass viele Menschen nur aus Gewohnheit so viel meckern und sich beschweren. Umso besser, dass du das nun ändern konntest :) Man kann eben immer alles von zwei Seiten betrachten und wenn man die positive wählt, wird vieles einfacher! Mir fällt das auch nicht immer leicht und ich tendiere schon auch dazu mal zu nörgeln. Ich versuche aber auch, meine Gedanken bewusst in eine positive Richtung zu lenken.

    Liebe Grüße, Caro :*

    http://nilooorac.com/

    AntwortenLöschen
  4. Wow, Sarah, du siehst wunderhübsch aus auf den Bildern.
    Wir haben uns ja mal kennengelernt und da warst du zwar sehr schüchtern, aber total lieb.
    Und über Vegan-Berichte würde ich mich sehr freuen, da ich selbst mich auch größtenteils vegan ernähre (wenn auch nicht ausschließlich).
    Liebe Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Die Tasche ist ja süß! Das Kleid und die Sandalen mag ich total :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Die Kombi ist einfach super.
    Mein Highlight ist aber diese Tasche, Gott ist die schön!
    Ich habe mich verliebt.

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an.

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde deinen Text sehr interessant. Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht was das mit den vibes so auf sich hat bzw. was das für mich ist. Es ist immer eines dieser coolen, neuen Wörter gewesen, die ich selten benutze.
    Das Outfit gefällt mir übrigens auch.
    Liebe Grüße,
    Lili von Lilith Ines

    AntwortenLöschen
  8. Toller Sommerlook, du siehts wunderbar aus. :-)
    Die Tasche ist der absolute Hammer!

    Liebste Grüße
    xo Sunny | www.sunnyinga.de

    AntwortenLöschen
  9. Wow, the color of your bag is so beautiful ! Perfect ! And I love the rest of your look, especially the style of your shoes. I want them or similar for this summer !
    See you soon, http://eloonly.com

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Outfit und die extravagante Tasche ist einfach super. Du schaust wunderbar aus. :)
    Manchmal merkt man wirklich nicht wie man auf den Gegenüber wirkt, umso besser, dass es dir von einer so wichtigen Person gesagt wurde. Auch wenn es anfangs natürlich wie ein Schlag vor den Kopf wirkt. Schön, dass du für dich einen Weg gefunden hast um so nicht mehr zu sein.

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Die Tasche ist ja genial! So was außergewöhnliches hab ich noch nie gesehen glaub ich ;) Das Kleid dazu ist supersüß und der Schmuck passt auch toll, ist der Armreif von http://www.ella-juwelen.de ich glaub da hab ich den mal gesehen :)
    Über den Begriff "Vibes" habe ich noch nie so nachgedacht. Aber es stimmt, bei manchen Menschen hat man ein anderes "Gefühl" als bei anderen. Ich kenne Leute, die ich nicht unsympathisch finde, aber mit denen ich trotzdem nicht gerne Zeit verbringe. Möglicherweise auch negative Vibes?
    Und wegen deinem Veganismus würde ich mir keine Sorgen machen. Die meisten Fleischesser mögen nur keine Veganer, die sie "bekehren" wollen ;))
    lg Kathi

    AntwortenLöschen

 

Follow this Blog



Follow

Instagram Updates

About

About

Sarah Feldbusch, CEO & Founder. Based in Germany. Mondodellamoda is a personal blog about Fashion & Lifestyle - relaunched Nov' 2014