How to: finally become a morning person

how to finally become a morning person

Bin ich ein Morgenmensch? Definitiv! 

Ich mag es früh aufzustehen, schon Vormittags viele Dinge erledigt zu haben und abends dann das Gefühl zu haben, dass ich wirklich viel geschafft habe. Ich weiß, dass das für einige von euch super schrecklich klingt: früh aufstehen. Deshalb habe ich ein paar Tipps und Tricks für euch zusammengeschrieben, die euch helfen werden, besser in euren Tag zu starten und den Morgen sinnvoll zu nutzen.

Meine Routine

Am einfachsten ist es, wenn man eine Routine für den Morgen entwickelt. Meine besteht darin, dass ich direkt nach dem aufstehen erst einmal im Bad verschwinde um zu duschen. Nichts macht mich wacher und das Gefühl frisch in den Tag zu starten macht mich dann auch um einiges glücklicher. Nach der Dusche frühstücke ich. Meistens mache ich mir einen Kaffee und dazu eine Schale allerlei Körner, getrockneter Früchte, Samen, Saaten usw. und mixe das ganze entweder mit Cocos Milch oder veganem Joghurt.
Dieses Frühstück dauert bei mir oft 30 - 45min. Ich brauche diese Zeit für mich, zum richtig wach werden. Das ist auch die Zeit in der ich checke, was es neues bei Instagram gibt, gucke ein paar Snapps an und checke meine Mails.
Nach dem Frühstück geht es dann ans fertigmachen. Mein Outfit plane ich meist schon in Gedanken unter der Dusche, deshalb brauche ich vor dem Kleiderschrank dann gar nicht mehr soo lange. Je nach Lust und Laune schminke ich mich und ganz zum Schluss werden die Zähne geputzt. Und schon bin ich bereit für den Tag!

Was ich über mich gelernt habe ist, dass ich lieber etwas früher aufstehe und ganz langsam in den Tag starte, anstatt länger zu schlafen, aber dann hetzten zu müssen. Ich stehe meistens 1,5h bevor ich das Haus verlasse auf, einfach um noch einmal morgens ein paar "me" Momente zu haben. Momente in denen ich mich nur um mich kümmere, in denen ich mich nicht hetzte und einfach noch eine kurze Pause vor all den Aufgaben habe, die auf mich warten.


Was macht dich wach?

Vielleicht sieht deine Routine aber ganz anders aus? Vielleicht magst du wirklich bis zur letzten Sekunde deinen Schlaf auskosten. Den Kaffee und dein Frühstück erst auf dem Weg zur Arbeit irgendwo besorgen und im Büro frühstücken. Vielleicht brauchst du auch einfach gut Musik oder sogar Sport um auf Touren zu kommen. Egal was es ist, was dich morgens fit macht - es muss nicht das sein, was die meisten machen :)




I am a total morning person!

I love it to wake up early and in then in the evening have the feeling I have done so many things in just one day. My tips and tricks for you, to start your day right and use your morning useful.

The easiest way to make the best out of your morning is to create a routine. Mine basically starts with taking a shower. After that I have breakfast with my coffee and a bowl of fruits, nuts, grains and seeds, topped with either coconut milk or vegan yoghurt. During these 30 - 45min I like it to check Instagram, watch some snaps and check my mails.
After that I'll get dressed, if I like to I put my face on and the last thing I do before leaving the house is brushing my teeth. Then my day can start!

I really need to wake up about 1,5h before I leave the house. I need it to do everything in slow-motion. I don't like it to rush in the morning!

So you just need to find your right routine. And it really don't need to be a common one ;) Maybe your right start is when you're in a hurry, or after some sports or you just need good music to wake up :)





9 Kommentare:

  1. Ich stehe auch immer sehr früh auf, weil ich der Meinung bin, dass der Tag verloren geht, wenn ich zu lange schlafen. Ich stehe schon immer sehr früh auf und das ist schon ein fester Rhythmus und deswegen kann ich auch leider gar keine großen Tipps geben, weil ich zum Beispiel auch gar kein Kaffee mag. :-D
    Wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Vanessa
    Mademoiselle Pinette

    AntwortenLöschen
  2. Duschen am Morgen liebe ich! Für mein frühstück nehme ich mir auch Zeit, den Kaffee trinke ich meist am PC. :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich war schon immer ein Frühaufsteher. Liebe es auch, mir morgens richtig Zeit zu lassen. Stehe meist 2 Stunden vorher auf um mich in Ruhe anzuziehen, zu Frühstücken, nochmal genauer den Tag zu planen und mich fertig zu machen. Was ich aber tatsächlich hasse: morgens duschen! Während das für viele, wie z.B. dich, absolute Entspannung ist, bedeutet das für mich Stress. Ich liebe es, Abends vor dem schlafen gehen, all den Stress und Dreck des Tages von mir weg zu waschen und mich dann sauber ins Bett zu legen. (:

    AntwortenLöschen
  4. Endlich finde ich eine Person die auch gern früh aufsteht. Ich bin total deiner Meinung. Desto eher man aufsteht desto mehr kann man erledigen & der Tag wirkt super lang. Natürlich gibt es auch Tage wo ich bis 13 Uhr im Bett liegen bleibe, aber dann brauch ich es auch einfach. Aber dann ärger ich mich wieder weil der halbe Tag weg ist & eh man aus den Puschen ist, ist es schon 15 Uhr & zack ist der Tag rum & man hat nichts geschafft.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  5. Mir geht es da ähnlich wie dir - ich brauche auch diese Zeit für mich morgens. Bei mir fängt der Tag mit dem Kaffee an, danach gehe ich meist unter die Dusche und erst dann frühstücke ich richtig. Meistens gibt es auch dann Kaffee Nummer 2, haha! Im Sommer liebe ich es, draußen im Garten mit einem leckeren Latte Macchiato und den neuesten Snaps in den Tag zu starten, super entspannend :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh Gott der Tag an dem ich eine Morgenperson werde, wird glaube ich so ein großes Wunder das ein neuer Feiertag ausgerufen wird :D
    Dabei wäre ich so gern einer, trotz fester Routine komme ich morgens nicht aus dem Bett. Ich gebe gerne meiner Schilddrüsenkrankheit die Schuld - wenn ich falsch eingestellt bin, bin ich einfach zu müde zum aufstehen :D

    Liebe Grüße
    http://hydrogenperoxid.net/blog/

    AntwortenLöschen
  7. so ein schöner post und doch einige super tipps
    gott sei dank bin ich so oder so ein morgen-Mensch :)
    das macht echt einiges einfach
    dafürbin ich auch ein mittagsschlaf-mensch :)

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  8. sehr hilfreicher beitrag. ich bin absolut kein morgenmensch und es nervt mich selber extrem..
    Vielleicht versuche ich mir auch eine Routine anzueignen :)

    Liebe Grüße ♡
    MINIMAL

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Tipps! Ich bin leider kein Morgen Mensch, aber durch mein Praktikum muss ich jeden Morgen früh aufstehen und nur frühes schlafen gehen hilft mir wirklich dabei. Zum richtig wach werden stelle ich mir meinen Wecker 20 Minuten früher, um Jahr keine Sekunde schlaf zu verpassen :P
    Grüße,
    Amira | www.amicoco.com

    AntwortenLöschen

 

Follow this Blog



Follow

Instagram Updates

About

About

Sarah Feldbusch, Bloggerin hinter mondodellamoda.de. Wohnhaft in der Nähe von Frankfurt/M. . Mondodellamoda ist ein persönlicher Mode und Lifestyle Blog seit 2008